Aktion gegen Sozialabbau

Die FCG younion Wien kämpft für die Rechte der Mitarbeiter:innen der Stadt Wien. Unter den Bediensteten der Wiener Netze und der Wien Energie regt sich heftiger Widerstand gegen Maßnahmen der Geschäftsführung.



Die Belegschaft ist aufgeweckt. Die Mitarbeiter:innen der Stadt Wien werden keinen Zwangsurlaub akzeptieren. Sie werden ihre wohlverdienten Ansprüche aus Überstunden, Wochenenddiensten und Sonderleistungen nicht durch die neu geplante AEZ (Allgemeine Einsatzzulage) ersetzen lassen.



Die Mitarbeiter:innen der Stadt Wien wehren sich gegen den Sozialabbau. Die FCG younion Wien unterstützt jede Initiative aus der Belegschaft.


Wenn die neuen Konzernführer über Weihnachten und Neujahr Zwangsurlaub verordnen. Wenn verdiente Überstunden, Wochenenddienste und Sonderleistungen in einer schwammigen „AEZ“ (allgemeine Einsatzzulage) aufgehen sollen. Wenn mitten in der Krise realer Einkommensverlust droht. Dann ist es an der Zeit, sich zur Wehr zu setzen!


Heute, Montag, 25. April 2022 haben wir die Mitarbeiter:innen der Wien Energie darüber informiert, wie systematischer Sozialabbau stattfinden kann. Wenn Du in Deinem Betrieb Anzeichen auf Sozialabbau erkennst, dann wende Dich bitte an uns. Wir unterstützen Dich und Deine Kolleg:innen im Kampf um Eure Rechte!

34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen